.

ENGAGIERT FÜR FAMILIENFREUNDLICHKEIT

Im ÜBV, Überbetrieblicher Verbund Frauen und Wirtschaft e.V., haben sich mit Beginn 2009 kleine und mittelständische Unternehmen sowie weitere Arbeitgeber aus Stadt und Landkreis Celle zusammengeschlossen. Das Verein wächst ständigt und Derzeit gibt es 74 Mitglieder aus 25 Branchen.

Ziel ist es, zukunftsorientierte Personalplanung und familienfreundliche Beschäftigungsstrukturen miteinander zu verbinden und umzusetzen und damit in Stadt und Landkreis Celle als Arbeitgeber/innen attraktiv für Fachkräfte zu sein. Familienfreundlichkeit ist ein wichtiger Beitrag zur Gewinnung und Sicherung von Arbeitskräften. Familienfreundliche Maßnahmen tragen dazu bei, den Beschäftigten eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen und dadurch die Beschäftigung für Frauen zu erhöhen.

Die Geschäftsstelle des Überbetrieblichen Verbundes Frauen und Wirtschaft e.V. bietet dazu – in Zusammenarbeit mit Mitgliedsunternehmen und Kooperationspartnern/innen an: Information, Beratung und Veranstaltungen für Mitgliedsunternehmen.

Unterstützung bei dem Thema Vereinbarkeit Beruf und Familie

(Kinder, Pflege)

  • wie Ferienbetreuung für Kinder von Beschäftigten von ÜBV Mitgliedern wie Information und Beratung zu Fragen rund um Vereinbarkeit Beruf und Familie (Kinder, Pflege)
  • wie Beratung bei der Umsetzung von familienfreundlicher Personalpolitik
  • wie Qualifizierungsmaßnahmen und Beratung für Eltern während der Elternzeit

Fachkräftegewinnung und –sicherung

  • Unterstützung bei der Suche von qualifizierten Frauen (Beispiel Schnuppertag für Busfahrerinnen bei Cebus)
  • Fortbildungen und Beratungen für Beschäftigte der Mitgliedsunternehmen (auch inhouse gemeinsam mit anderen ÜBV Unternehmen, Beispiel Zeitmanagement – 5 Bälle in der Luft – Prioritätensetzung)
  • Imageförderung durch Öffentlichkeitsarbeit des Verbundes als familienfreundlicher Arbeitgeber
  • Information und Beratung für das FamiSiegel – das Qualitätssiegel für Familienfreundlichkeit.

Austausch über Erfahrungen und Modelle

  • Workshops und Erfahrungsaustausch sowie Projekte zu personalpolitischen Themen (zum Beispiel kollegialer Unternehmensboard, Austauschfrühstück, Schulung von Pflegeguides (zusammen mit dem AKH) usw.)
  • Themen- und Branchenbezogener Austausch
  • zusätzlich Plattform Website

Wir informieren gern über weitere Angebote, sprechen Sie uns an. Wir kommen auch gern zu Ihnen!

 

 

 

.

xxnoxx_zaehler